Öle, Fette, Reiniger und Langzeitschutz

Oele, fette und Schmierstoffe

Ich werde oft mit Fragen zur Restauration einer 44 Jahren Bandmaschine konfrontiert. Eine elektrische Aufarbeitung der Platinen und der Steuerlogik ist eher trivial. Denn alle elektronischen Bauuteile sind heute noch am Markt verfĂŒgbar. Die Grundig-Ingenieure haben auch auf der Steuerlogik Platine nur Standardkomponenten eingesetzt.

Neben der elektronischen Aufarbeitung stellt manchmal aber die Mechanik eine HĂŒrde dar. Verharzte Kunststoff-Friktionen, eingerostete Drehachsen fĂŒr die Schalter oder angerostete Federn, BremsenenttlĂŒfter oder Luft-DĂ€mpfer wieder auf Vordermann zu bringen ist nicht leicht. Mit den richtigen Reinigungsmethoden wie zum Beispiel dem Ultraschall-Verfahren wird man schneller zum Ziel kommen.

Ich habe Euch hier eine Listung meiner eingesetzten Öle, Fette und Reiniger zusammengestellt. Vielleicht ist die Liste eine Anregung fĂŒr kommende Restaurationsprojekte bei Tandbergs, Uhers, Akais, Teacs, Pioneers, Revoxen oder 1000 anderen BandgerĂ€ten.

 

Eingesetzte Schmierfette und Öle

Bei der Restauration der Friktionen und mechanischen Bauteile werden Schmierstoffe verwendet, die weitestgehend den ursprĂŒnglichen Spezifikationen der Firma Grundig entspechen. 

 

Zum Einsatz bei Metall Kunststoff Friktionen….

…… wird das Dow Corning Produkt Molykote EM-30L eingesetzt. Als Friktionen bezeichnet man die Schalter- und Hebelmechanik. Bei der TS-1000 werden Schiebeschalter die auf den Einsteckplatinen verlötet sind, durch mechanische Umlenkungen bedient. Diese Friktionen sind ursprĂŒnglich mit BEACON 40 (heute Ă€hnlich dem BEACON EP1 von ESSO). Um den zum Teil ausgehĂ€rten Friktionen, ZahnrĂ€dern und SchiebeflĂ€chen keinen Schaden zuzufĂŒgen, wird das moderne und werkstofferhaltende Molykote eingesetzt. Das weiße Fett hat eine hohe konservierende Wirkung, eine solide Anhaftung und ist antistatisch. Dadurch wird ein Verschmutzen der Schmierstellen verhindert. Die Schmierung ist daueranhaftend.

Beschreibung: Hochleistungsfett fĂŒr langsame bis mittlere Geschwindigkeiten von Kunststoff/Kunststoff, Kunststoff/Metall und Gummi/Metall– Paarungen bei mittleren bis hohen Lasten.

Anwendungen: FĂŒr Schmierstellen, die mittleren bis schweren Lasten bei geringen bis mittleren Geschwindigkeiten ausgesetzt sind.

Merkmale: Blei- und Nickelfrei; Hohes Lasttragevermögen; Geeignet fĂŒr Langzeitschmierung aufgrund geringer Ölverdunstung und geringer Neigung zur Oxidation; Geringer Reibungskoeffizient; Mit den meisten Kunststoffen und Elastomeren vertrĂ€glich.

Zusammensetzung: Polyalphaolefin; Lithiumseife; Festschmierstoffe, Gebrauchstemperaturbereich – Von -45°C bis +150°C

 

 

Zum Einsatz bei Metall/Metall Paarungen ….

…… wird das Dow Corning Produkt Molykote BG-20 eingesetzt. Die Lagerschale der Capstan Schwungmasse wird mit diesem Hochleistungsfett ausgestattet.

Beschreibung: Das BG-20 ist ein Hochleistungsfett fĂŒr Metall/Metall- Paarungen bei hohen Geschwindigkeiten und mittleren bis hohen Lasten. Es ist geeignet fĂŒr Schmierstellen bei mittleren bis hohen Lasten und hohen Drehzahlen. 

Merkmale: Blei- und Nickelfrei; Hohes Lasttragevermögen; Geeignet fĂŒr Langzeitschmierung aufgrund geringer Ölverdunstung und geringer Neigung zur Oxidation; Weiter Gebrauchstemperaturbereich; Geeignet fĂŒr sehr hohe Drehzahlen (DN-Wert 750.000 mm/min).

Zusammensetzung: Esteröl; Lithium-Komplexverdicker; EW/AR-Additive; Oxidationsinhibitoren. Gebrauchstemperaturbereich – Von -45°C bis +180°C

 

 

Zum Einsatz bei Zugfedern ….

…… wird das MANNOL Produkt EP-2 Multi-MoS2 Grease eingesetzt. Die Zugfedern der TS1000 sind aus hochwertigem Stahl gefertigt. Das EP-2 wird sehr dĂŒnn auf die Federn aufgetragen und verhindert Korrossion und Vibration. Die GerĂ€uschentwicklung der Maschine wird dadurch reduziert.  

Beschreibung und Zusammensetzung: Universal-Hochdrucklithiumfett auf Grundlage von hochreinen Mineralölen, ergÀnzt durch MolybdÀndisulfid und andere EP-Additive (EP = Extreme Pressure).

Merkmale: Betriebstemperaturbereich: von -30 °C bis +120 °C. Geeignet fĂŒr die Wartung von WĂ€lz- und Gleitlagern, KreuzstĂŒcken von Kardanwellen, Fahrgestellen und anderen Reibknoten, die hohen Belastungen ausgesetzt sind. 

 

 

Zum Einsatz bei BandfĂŒhrungs-Rollen ….

…… wird das Costenoble Produkt OSIXOÂź OS 05 eingesetzt. 

Beschreibung: OSIXOÂź OS 05 ist ein sehr hochwertiges, synthetisches Spezial-Beschichtungsfluid auf Basis von KRYTOXℱ fĂŒr viele Materialien bzw. Materialpaarungen (metallische OberflĂ€chen, Kunststoffe und Elastomere).

Merkmale: Es werden sehr dĂŒnne funktionale Filmschichtdicken (5-10 ”m) erzielt und durch die spezielle Formulierung ist es gut sprĂŒhfĂ€hig.
OSIXOÂź OS 05 löst grundlegende Stick-Slip-Probleme und ist multifunktional in seinem Einsatz. Durch seine Geruch- und Farblosigkeit unterliegt es keinen optischen oder haptischen EinschrĂ€nkungen. OSIXOÂź OS 05 gewĂ€hrleistet eine extrem reibungs- und verschleißarme OberflĂ€che und erhöht damit die allgemeinen Gleiteigenschaften. Das Produkt lĂ€sst sich auf eine Vielzahl von OberflĂ€chen auftragen und zeichnet sich besonders durch seinen niedrigen Reibungskoeffizienten und seine ausgezeichnete Ablösungs- und Anti-Haft-Eigenschaft aus.

Anwendung:
OSIXOŸ OS 05 sollte auf sauberen, trockenen und fettfreien OberflÀchen aufgetragen werden. Ist die Beschichtung einmal aufgetragen, so ist sie gegen die meisten Lösungsmittel resistent. Eine Entfernung ist nur mit Hilfe von speziellen Lösungsmitteln möglich.

 

Zum Einsatz auf elektrischen Kontakten ….

…… wird das Produkt FEREXelectricÂź eingesetzt. 

Beschreibung: FEREXelectricÂź ist ein auf der Basis des bewĂ€hrten Ferex Rapidrostlockerers formulierter Kontaktschutz, der speziell zur Reinigung, Pflege, Reparatur und Entfeuchtung elektrischer Kontakten entwickelt wurde. Das hochwertige Ferex electric beseitigt rasch und zuverlĂ€ssig durch Staub- sowie Öl-, Fett oder Wassereinwirkung entstandene Spannungsverluste.

Merkmale: DarĂŒber hinaus entfernt Ferex electric Oxyd und Sulfid-Schichten von den Kontakten und ist in der Lage, die FunktionsfĂ€higkeit der behandelten Teile wiederherzustellen. Selbst nĂ€ssebedingte Kontaktprobleme wie feuchte ZĂŒndverteiler und ZĂŒndkerzen behebt Ferex electric effektiv. Nach der Behandlung der Kontakte verdunstet Ferex electric restlos und hinterlĂ€sst einen nicht sichtbaren und hochwirksamen Gleitschutzfilm der das Material effektiv und nachhaltig vor
Korrosion schützt. Diese Effizienz zusammen mit einer einfachen, sicheren und sauberen Handhabung machen Ferex electric zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel bei der Wartung, Instandsetzung oder Reparatur von elektrischen Kontakten. Der Anwendungsbereich von Ferex electric ist nahezu unbegrenzt. Es reicht von den elektrischen Anlagen in Kraftfahrzeugen, Bauschmaschinen und Schiffen ĂŒber Anwendungen in HiFi- und HaushaltsgerĂ€ten bis hin
zum Einsatz in industriellen Großanlagen.

Anwendung:
FEREXelectricÂź sollte auf sauberen, trockenen und fettfreien OberflĂ€chen aufgetragen werden. Ist Ferex einmal aufgetragen, so sind die Kontakte lange Zeit vor Korrosion geschĂŒtzt und bieten höchste Kontaktsicherheit.

 

Zum Einsatz auf Andruckrollen und Antriebsriemen ….

…… wird das Produkt LIXTON W1/H/soft eingesetzt. 

Der Spezialreiniger LIXTON W1/H/soft wurde vom renommierten Walzen- und Tonband-Andruckrollen-Hersteller TGW entwickelt.

Anwendung: FĂŒr Profis entwickelt!
Der LIXTON Reiniger ist hocheffizient und ĂŒbertrifft konventionelle ReinigungsflĂŒssigkeiten aus dem Amateurbereich (wie z.B. Isopropanol). Entscheidend ist bei Reinigung einer Andruckrolle oder Antriebriemens, der Schutz des Weichmachers in der Gummimischung. Isopropanol ist dafĂŒr weniger geeignet.

Andruckrollen – Pinch Rollers
Mit wenigen Tropfen W1/H/soft reinigen Sie Ihre Andruckrolle sehr zuverlĂ€ssig. Schmutz, Abrieb, Nikotin und Fett werden bereits nach wenigen Umdrehungen der Andruckrolle und einem WattestĂ€bchen entfernt. Die OberflĂ€che der Andruckrolle oder des Antriebriemens wird leicht angeraut und erhĂ€lt somit eine optimale OberflĂ€che. Bei sehr alten Andruckrollen kann der Reinigungsvorgang 2-3 mal kurz hintereinander durchgefĂŒhrt werden.

Antriebsriemen – Drive Belts
Antriebsriemen können ebenfalls mit wenigen Tropfen W1/H/soft gereinigt werden. Benetzen Sie ein kleines StĂŒck Baumwolltuch oder eine Wattepad. Umgreifen Sie den Antriebsriemen mit dem Pad/Tuch und lassen Sie den Antrieb anlaufen. Der Druck/Spannung sollte nur gering auf den Riemen wirken. Nach 10-15 Umdrehungen ist der Riemen gereinigt.

Professioneller Einsatz
W1/H/soft kommt bei Profis und Semiprofis der Tonbandwelt zum Einsatz. Das Produkt ist auf den professionellen gewerblichen Gebrauch ausgelegt.

 

Hier eine kleine Bildersammlung der kritischen Stellen in der TS1000.

 

Bildrechte:

Blog-Titelbild: Daniel Olah – Unsplash

Bilder im Blog:  Uwe Beis und Heinz D. Schultz