SILENTIUM! – Eine Erinnerung an die „Golden Era of HiFi“.

Viele von Euch erwarten jetzt vielleicht eine Fortsetzung des Restaurationsprojektes. Keine Angst es geht nächste Woche weiter. Eine außergewöhnliche Fotoserie „Silentium!“ des Künstlers Josh von Staudach hat mich sehr beeindruckt und abgehalten die TS1000 Elektronik fertigzustellen.

Seit 2006 kenne ich nun Josh von Staudach. Angefangen hat alles in der Xing Stuttgart Connection. Seine Bilder – vorwiegend Großformat und in Museumsqualität – haben mich und meine Frau seit dieser Zeit fasziniert. Allerdings wusste ich damals noch nicht, dass Josh ein HiFi Freak und Sammler ist. Meine Frau hat sich damals spontan überzeugen lassen und so sind Werke von Josh (Weinberg im Herbst, Maisfeld und Rheinauen) immer noch Schmuckstücke in ihrer Firma.

Der Stuttgarter Josh von Staudach (*1964) erschafft in seinen Fotografien neue Dimensionen. Er spielt mit Sehgewohnheiten und zeigt, dass ein Standpunkt zu wenig ist, um die Realität zu erfassen. Als Künstler steht er allen modernen Mitteln der Bildbearbeitung sehr offen gegenüber. Ihn reizt das Ungewöhnliche, das „Nie-Dagewesene“. So widmet er sich auch der Extremfotografie, bei der er äußerst unzugängliche Orte für die Positionierung seiner Kamera nutzt, und entwickelt Techniken für radikale Makro- und Teleaufnahmen. Von Staudachs Bilder finden sich auf unzähligen internationalen Ausstellungen und in Publikationen auf der ganzen Welt. 

Stille kehrt ein….. Silentium!

bei der andächtigen Erinnerung an die »Golden Era of HiFi«. Leuchtende Augen reflektieren den seidenen Schimmer regsamer Zeigerinstrumente ebenso wie langsam drehende Tonbandspulen der analogen Audio Boliden. 

(c) Josh von Staudach

 

Musik sichtbar machen!

Die Zeigerinstrumente fügen dem akustischen Erlebnis ein optisches Äquivalent hinzu: VU-Meter machen Musik quasi sichtbar – und je höher der Ausschlag, desto lauter unser Herzklopfen, desto intensiver die Gänsehaut. 

(c) Josh von Staudach

Josh von Staudach ist selbst Musiker und HiFi-Fan und damit ganz persönlich involviert. Er sammelt diese ikonischen Bauteile des analogen Zeitalters, gelegentlich auch die Geräte dazu – um sie mittels hochauflösender Makrokamera und viel Liebe zum Detail abzulichten. 
Einen schönen Überblick seiner Werke gibt es hier.

So entstehen ganz individuelle Portraits, die Geschichten erzählen können … Silentium!

Monatelange Vorbereitung, Recherche und Auswahl der geeigneten Objekte, bevor das erste VU-Meter vor die Kamera kam. Im Fotostudio sammeln sich Reinigungsmittel, spezielle Lampen, ein Labornetzgerät, viele Kabel, Feinwerkzeuge, Klebebänder und Knete, Spiegelfolie, schwarze und weiße Pappen, etc.

(c) Josh von Staudach
Der Aufwand ist kaum vorstellbar, aber er hat sich dann gelohnt, wenn ein Display in höchster Auflösung und mehreren Schärfeschichten (Focusstacking) auf den Sensor gebannt ist.

Musik in beindruckender Größe sichtbar gemacht!

Seine Bilder sind groß, manche sogar sehr groß. Bis zu 4,8 Meter in der Breite und 1,3 Meter in der Höhe dominieren in einem Hörraum. So ist das dB-Meter aus der Pioneer CT-F9191 mit der Bezeichnung Silentium # 9191r das wohl beindruckenste. 

Pioneer VU Meter im Besprechungszimmer (c) Josh von Staudach & Breather
Pioneer M6 im Hörraum  (c) Josh von Staudach & Hannah Busing
Radiotuner im Wohnzimmer  (c) Josh von Staudach & Jaroslaw Ceborski
Technics im Lese und Musikzimmer (c) Josh von Staudach & Justin Schuler

Time is a jet-plane!

Rechtzeitig und ideal für die Selbstbeschenkung zu Weihnachten, gibt es einen Silentium Kalender 2018.

Diesen schönen Kalender habe ich mir deutlich vor Weihnachten schenken lassen und anhand der dort aufgeführten Exponate einen Wunschkandidaten für meinen Hörraum auswählen. Ggf. verkaufe ich eine meiner Kameras, denn die hochwertigen, überdimensionalen Kunstwerke geben mir mehr emotionale Eindrücke zurück. Der Werterhalt und die Wertsteigerung sprechen für Josh’s Bilder.

Weiterführende Links:

Webseite zum Werkprojekt „Silentium“ https://www.vintagedisplay.de/

Facebook-Seite:  Vintage Display https://www.facebook.com/vintagedisplay/

Herzlichen Dank gilt den Fotografen:

Josh von StaudachJustin SchulerHannah Busing, Jeroslaw Ceborski, Breather

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.